Sachbearbeiter/in Hafthausbetreuung in Essen

Stellenbeschreibung

Essen bietet Chancen

 

Herzlich willkommen im Herzen des Ruhrgebiets, herzlich willkommen in Essen. Als Großstadt mit 589.000 Einwohnerinnen und Einwohnern, Konzern- und   Messestadt, Heimat von 3 DAX-Konzernen, Hochschulstandort und Grüne Hauptstadt Europas sind wir mit über 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der größte Arbeitgeber im Stadtgebiet.

 

Die Landesregierung überträgt der Stadt Essen im Rahmen einer stärkeren Zentralisierung der Rückführung von abgelehnten Asylbewerberinnen und -bewerbern die Aufgabe einer Zentralen Ausländerbehörde (ZAB), deren Betrieb kurzfristig startet.

 

Zu den Aufgaben der Zentralen Ausländerbehörde gehören sowohl das Rückkehrmanagement, die Passersatzpapierbeschaffung als auch die Unterstützung der kommunalen Ausländerbehörden im Zuständigkeitsbereich der Bezirksregierung Düsseldorf bei der Vorbereitung und Durchsetzung der Ausreiseverpflichtung von abgelehnten Asylbewerberinnen und –bewerbern.

 

Es handelt sich dabei um vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeiten, für die motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht werden.

 

Die Stadt Essen sucht für die Zentrale Ausländerbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

 

Sachbearbeiter/in Hafthausbetreuung

 

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9b TVöD.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen besteht unter Berücksichtigung der Laufbahnverordnung NRW

die Möglichkeit in ein Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Die Tätigkeit ist nach Bes.Gr. A 9 (LG 2) LBesO bewertet.

 

Das vorgenannte Aufgabengebiet kann auch mit zwei Teilzeitkräften mit der Hälfte der regelmäßigen Wochenarbeitszeit besetzt werden. In Abstimmung zwischen den Teilzeitkräften und der Abteilungsleitung muss eine Abdeckung der Kernarbeitszeiten sowie der einzelnen Aufgabenbestandteile sichergestellt werden. Die Arbeitszeitgestaltung von Teilzeitkräften muss die Nutzung eines gemeinsamen Arbeitsplatzes ermöglichen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einem verantwortungsvollen Aufgabengebiet
  • 30 Tage Urlaub
  • Eine Standortgarantie innerhalb von Essen
  • Gezielte Programme zur Gesundheitsförderung


Aufgabenstellungen:

  • Beratung und Betreuung ausreisepflichtiger und straffällig gewordener Personen in den Unterbringungseinrichtungen für Ausreisepflichtige bzw. Justizvollzugsanstalten
  • Vorbereitung von Passbeschaffungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Beschaffung erforderlicher Rückkehrdokumente
  • Unterstützung bei Maßnahmen zur Identitätsklärung
  • Mitarbeit bei der Planung und Organisation von Rückführungen
  • Kommunikation mit den kommunalen Ausländerbehörden, Rechtsanwältinnen/ Rechtsanwälten und Vertrauenspersonen der Betroffenen

 


Voraussetzungen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Abgeschlossenes Studium des Studienganges Kommunaler Verwaltungsdienst (Bachelor of Laws (FHöV)/ Diplom Verwaltungswirt/in (FHöV)) bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Rechtswissenschaften

--> Es wird zu einem späteren Zeitpunkt die Bereitschaft zur Teilnahme an einem nebenberuflich am Studieninstitut der Stadt Essen stattfindenden Verwaltungslehrgang II erwartet, sofern die Erstausbildung diese Qualifikation nicht beinhaltet.

  • Kenntnisse im Ausländerrecht bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: Klasse 3)
  • Teamfähigkeit
  • Teilnahme an Bereitschaftszeiten (abends, an Wochenende und Feiertagen)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Dienstreisen (innerhalb von NRW und deutschlandweit)


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Stadt Essen fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie bittet deshalb besonders Frauen sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt eingestellt.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Zu den Aufgabeninhalten:

Herr Helmich (Tel.: 0201/88- 88 107), Projektkoordinator „Zentrale Ausländerbehörde“.

Zum Verfahrensablauf:      

Frau Reichardt (Tel.: 0201/88-10 209), Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

 

Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis über Ihr abgeschlossenes Studium und falls vorhanden Arbeitszeugnisse) bis zum 17.08.2018 unter Angabe der Kennziffer 2018-20-ZAB-VE an:

 

Stellenmarkt@orga-personal.essen.de

                                              

oder

 

Stadt Essen Organisation und Personalwirtschaft
45121 Essen

 

(In Papierform eingereichte Unterlagen werden -aus Gründen des Umweltschutzes- nicht zurückgesandt.)



 


Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Porscheplatz 1, 45121 Essen

Arbeitsort auf der Karte

Arbeitgeber

Stadt Essen

Stadt Essen

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits

Kontakt für Bewerbung

Frau Gisela Thier
Porscheplatz 1, 45127 Essen
gisela.thier@orga-personal.essen.de
Telefon: 02018810222
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.